Sampler, die ich kaufen würde: KuschelGothic

Geschrieben von Karnstein am 7. August 2013 in Szene |

kuschelgothAus der Reihe „Sampler, die ich kaufen würde“ diesmal ein Tonträger für romantische und/oder leidenschaftliche Stunden zu zweit.
Für alle, denen KuschelRock zu sehr Brian Adams ist, KuschelKlassik zu klischeehaft und KuschelJazz zu njääääh.

Die Zusammenstellung ist natürlich nicht 100% Tradgoth und will es auch garnicht sein. Heute dürfen auch mal gruftophiler Alternativerock und modernere Spielarten der Schwarzen Szene mitspielen, so lange sie in mein in höchstem Maße subjektives Konzept passen.

  1. Pink Turns Blue – Stars Collide  04:19 (Deutschland, 2010)
  2. Collection d’Arnell~Andréa – Automn et Long Silence 04:52 (Frankreich, 1989)
  3. The Cure – A Letter to Elise 05:13 (England, 1992)
  4. Goethes Erben – Tage des Wassers 03:28 (Deutschland, 2005)
  5. Bauhaus – Who Killed Mr. Moonlight 05:01 (England, 1983)
  6. Lacrimas Profundere – One Hope’s Evening 03:50 (Deutschland, 2004)
  7. Anne Clark – Poem for a Nuclear Romance (England, 1983)
  8. O.Children – Heels 04:20 (England, 2010)
  9. The Beauty of Gemina – Into Black 05:34 (Deutschland, 2008)
  10. Deine Lakaien – Love me to the End (live) 07:11 (Deutschland, 1991 [Studio-Original])

3 Kommentare

  • Axel sagt:

    Mach doch ne Zusammenstellung auf 8tracks.com – dann kann man es gleich so hintereinaner hören, wie Du es Dir gedacht hast. :-)

  • tobikult sagt:

    Das stelle ich mir nachher mal zusammen und probiere aus, ob es in der Reihenfolge zum Kuscheln animiert. Danke für die Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Copyright © 2017 Otranto-Archive Rechte vorbehalten.
Desk Mess Mirrored v1.4.1 Theme von BuyNowShop.com.

QR Code Business Card